Heiss

Hydraulik + Pneumatik GmbH
Heiss Hydraulik +
Pneumatik GmbH
 

Kontakt
07634 / 51959-0

 

Ausbildung

Industriemechaniker:

Ähnlich wie andere Berufe in der Industrie, dauert die Ausbildung zum Industriemechaniker 3 ½ Jahre und findet dual statt. Die Ausbildung läuft daher im Zusammenspiel der Berufsschule mit dem Betrieb.
Während in der Berufsschule in Fächern wie Mathematik, Physik und Informatik das Grundwissen aus der Schule vertieft wird, erlernt man im Betrieb, direkt an den Werkstücken den Umgang mit Materialien, Werkzeugen und Fertigungsmaschinen.

Für eine Ausbildung zum Industriemechaniker wäre es gut, wenn Mathe und andere technische Fächer nicht gerade die schlechtesten sind.
Schulabsolventen mit Realschulabschluss, bzw. mittlerer Reife oder Absolventen der Berufsfachschule Metall werden bevorzugt gesucht.

Der Beruf des Industriemechanikers ist ein sogenannter Monoberuf. Das heißt, dass es keine Spezialisierung in Fachrichtungen während der Ausbildung gibt. Allerdings gibt es vier Einsatzgebiete, von denen mindestens eins vertieft werden muss.
In unserem Betrieb wäre dies Produktionstechnik, hier steht der Neubau von Werkteilen und Geräten im Vordergrund.

Nach dem 2. Ausbildungsjahr ist schon der erste Teil der Abschlussprüfung. Es gibt eine praktische Arbeitsaufgabe sowie mündliche und schriftliche Prüfungselemente.
Nach weiteren anderthalb Jahren der Ausbildung zum Industriemechaniker kommt dann die große Abschlussprüfung, in der ein betrieblicher Auftrag vorbereitet, durchgeführt und dokumentiert werden muss, um ihn dann in einem Fachgespräch von 30 Minuten durchzugehen.

Ist die Prüfung erfolgreich absolviert, ist man ausgebildeter Industriemechaniker.

Nach der Ausbildung stehen einem weitere Möglichkeiten der Fortbildung wie zum Beispiel Meister oder Techniker offen, mit denen man die Karriere auf- und ausbauen kann.

Siehe auch:

Berufsinformationen Industriemechaniker

Steckbrief Industriemechaniker

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Wir bieten:

• Interessante abwechslungsreiche Arbeit
• Erfahrung in der Ausbildung zum Industriemechaniker
• Angenehmes Arbeitsumfeld
• Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, sowie weitere freiwillige soziale Leistungen

In der Regel haben wir in jedem Lehrjahr zumindest einen Auszubildenden. Unser Ziel ist es die Auszubildenden nach dem erfolgreichen Abschluss in unserer Produktion als Facharbeiter zu übernehmen.

Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte z.Hd. Hr. Johannes Heiss.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen